Posts Tagged ‘Religion’

Glaube ist nicht dasselbe wie Wissen

9. Mai 2012

Nein, liebe Christen, ihr mögt zwar felsenfest daran glauben, dass

  • die meisten Menschen, die aus der Kirche austreten, lediglich die Kirchensteuer sparen wollen
  • dieselben Menschen vorher aber noch schnell in der Kirche heiraten
  • dann später ihre Kinder auf kirchliche Kindergärten und Schulen schicken wollen
  • diese Kindergärten und Schulen von der Kirche bezahlt werden
  • und die Eltern sich dann darüber echauffieren, wenn ihre Kinder dort nicht angenommen werden

aber keine dieser Behauptungen entspricht der Wahrheit.

Advertisements

Skandal um „Eugenisierung“ von Missbrauchsopfer

4. Mai 2012

SPON: „Die katholische Kirche in den Niederlanden ließ 1956 einen Jungen kastrieren – angeblich, um ihn von seiner Homosexualität zu heilen. Diesen und mögliche weitere Fälle erwähnt ein Bericht über Missbrauch in der Kirche nicht, obwohl die Verfasser davon wussten. Der Skandal wird politisch.“

Die katholische Kirche als Hüterin der „christlichen Werte“ lässt eben nicht mit sich spaßen.

Volker Kauder, oberste moralische Instanz

11. Mai 2011

Da ich letzte Woche im Urlaub war, ist die Aufregung um die US-Kommandoaktion, die zur Tötung Osama Bin Ladens führte, weitgehend an mir vorbeigegangen. Deswegen komme ich erst jetzt dazu, das Geschehene wirklich nachzuvollziehen. Der vollständig unangebrachte Kommentar von Angela Merkel („Ich freue mich, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten“ ist ja schon von vielen zu Recht kritisiert worden. Die Bundeskanzlerin eines demokratischen Rechtsstaats hätte sagen müssen: „Ich bedauere, dass es nicht gelungen ist, Bin Laden lebend zu fangen und vor Gericht zu stellen“. Mag sein, daß die Welt mit einem toten Bin Laden besser dran ist als mit einem frei herumlaufenden. Trotzdem darf doch kein Zweifel daran aufkommen, dass die einzig richtige Lösung die Gefangennahme gewesen wäre. Die Tötung ist deswegen nicht als Erfolg zu feiern.

Viel erschütternder und erschreckender finde ich allerdings die Aussage, von Volker Kauder, der Merkel gegenüber Spiegel Online in Schutz nimm:

Als Christ gibt es für mich das Böse in der Welt. Osama war böse. Und man darf sich als Christ freuen, wenn es weniger Böses auf der Welt gibt.

Volker Kauder als Christ kann also entscheiden, wer böse ist und wer nicht? Und darf sich freuen, wenn ein paar von den Bösen umgelegt werden? Was, wenn er entscheidet, dass ich böse bin? Oder Sie? Oder der Nachbar von Volker Kauder, der nachts um 3 Uhr laute Musik auflegt? Freut Herr Kauder sich dann auch, wenn durch gezielte Tötung dieser Menschen das Böse auf der Welt verringert wird? Aber was, wenn ein anderer entscheidet, dass Herr Kauder böse ist? Müssen die beiden sich dann duellieren, mit Schwertern oder Messern kämpfen, bis einer tot am Boden liegt?

Christliche Werte, dass ich nicht lache…

Islamistische Atheisten

30. März 2011

Newt Gingrich, früher mal ein führender republikanischer Politiker, möchte US-Präsident werden. Warum? Weil er Angst hat, dass seine Enkel sonst in einem „atheistischen Staat, der potenziell von radikalen Islamisten dominiert wird,“ leben müssen.

Schon klar. Der islamistische Atheismus gehört nicht zu den USA. Genau so wenig, wie der Islam zu Deutschland gehört, wenn man unserem Innenminister glauben darf.

Ich würde gern wissen, ob die Atomenergie zu Deutschland gehört.