Die Deflation ist da

Eurostat:

Euro area annual inflation was -0.2% in December 2014, down from 0.3% in November. This was the lowest rate recorded since September 2009. […] In December 2014, negative annual rates were observed in sixteen Member States.

Diese Zahlen beziehen sich auf den HVPI, der die gesamte Palette an Konsumgütern erhält. Die Kerninflation (ohne Energie, Lebensmittel, Alkohol und Tabak) liegt immerhin noch bei 0,7%. Trotzdem sieht das alles nicht gut aus.

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Die Deflation ist da”

  1. Held Says:

    Es mag ja sein, dass die Eurozone negatives Terrain in der Headline Inflation betreten hat, dennoch ist davon auszugehen, dass sich mit der Stabilisierung und dem Wiederanstieg der Ölpreise die Inflation wieder in positive Bereiche steigt. Zumal meiner Ansicht nach die CPI bzw. die Inflationserwartungen sinnvollere Inflationsindikatoren als die Headline Inflation zu sein. Daraus folgt, dass eine Deflationsspirale nicht gegeben ist. Ihre Meinung hierzu?

    • redrockreason Says:

      Ich vertrete stets die Meinung, dass die Kerninflation (d.h. ohne Energie usw.) aussagekräftiger ist. Diese liegt mit 0,7 Prozent noch im positiven Bereich. Ich würde mich aber wohler fühlen, wenn sie über 1 Prozent läge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: