Der Unterschied zwischen Eurozone und Dollarzone

Griechenland, Irland, Spanien, jetzt auch noch Zypern und Slowenien, vielleicht auch Italien… alle bald pleite, oder? Aber haben Sie auch schon mal vom wirtschaftlichen Zusammenbruch Floridas gehört? Nein? Nun, das liegt daran, dass Florida im Unterschied zu Griechenland, Irland, Spanien, Zypern, Slowenien und Italien nicht zur Eurozone gehört, sondern zur Dollarzone (auch „USA“ genannt). In der Dollarzone besteht neben der Währungsunion auch eine Fiskalunion. Das bedeutet: Wenn ein Mitgliedsstaat wie Florida in eine schwere Wirtschaftskrise rutscht, nehmen ganz automatisch die Nettotransferzahlungen zu, weil in Florida weniger Steuern gezahlt aber mehr Sozialleistungen ausgeschüttet werden. Florida erhält also mehr Geld aus Washington, und niemand verliert ein Wort darüber. Niemand kommt auf die Idee, das Rentenalter in Florida zu erhöhen, den Arbeitsmarkt zu deregulieren oder staatliche Betriebe zu privatisieren. Und erst recht kommt niemand auf die Idee, den Floridanern Dummheit, Faulheit, Korruption und allgemeine moralische-ethische Minderwertigkeit vorzuwerfen.

In der Eurozone geht es bekanntlich anders zu.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: