Was hat Mario Monti in seiner Zeit als Ökonomieprofessor eigentlich getan?

Zu den Aufgaben eines Universitätsprofessors gehört vor allem das Publizieren von Forschungsergebnissen in anerkannten Fachzeitschriften. Mario Monti, internationaler Berater von Goldman Sachs und Regierungschef von Italien, war jahrzehntelang an den Universitäten Turin und Bocconi beschäftigt. Man sollte erwarten, dass er in dieser langen Zeit eine Reihe von Artikeln in Fachzeitschriften veröffentlicht hat, schließlich hat er es sogar zum Rektor der Universität Bocconi gebracht.

Aber wenn man die gängigen Literaturdatenbanken befragt, findet sich praktisch nichts. Web of Science: nichts. Scopus: nichts. Über Google Scholar findet man eine Veröffentlichung von 1972 (das wird wohl die Dissertation gewesen sein) und ein Working Paper von 1985. An letzterem waren als Co-Autoren u.a. Blanchard, Layard und Dornbusch beteiligt, das sind tatsächlich große Namen. Andererseits ist es aber eben nur ein Working Paper und kein Journal-Artikel. Das heißt, das Papier ist nicht mal durch ein Begutachtungsverfahren gegangen.

Es mag wohl sein, dass italienische Ökonomen in den 1970er Jahren auch mal in Zeitschriften veröffentlicht haben, die noch immer nicht von den modernen Suchmaschinen erfasst sind. Das glaube ich aber eigentlich nicht. Scopus ist schon sehr umfangreich geworden und findet auch sehr obskure Veröffentlichungen, auch aus nicht-englischsprachigen Quellen. Insgesamt ist es schon verblüffend, dass in einer so langen wissenschaftlichen Karriere nur so wenige Veröffentlichungen entstehen.

 

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: