Kleine Schritte oder großer Sprung?

Die bisherige Geschichte der europäischen Integration ist eine Geschichte der kleinen Schritte. Nie wurde ein großer Sprung gewagt, es wurde immer ein kleiner Schritt nacheinander gemacht. Erst hat man die Stahl- und Kohlegemeinschaft gegründet, dann kamen die römischen Verträge, dann das Europaparlament, dann feste Wechselkurse, dann ein gemeinsamer Markt, dann das Schengen-Abkommen, dann die gemeinsame Währung und so weiter und so fort. Bis vor ein paar Jahren hat diese Politik der kleinen Schritte gut funktioniert.

Jetzt aber steht man vorm Abgrund. Wer am Rande des Abgrunds einen kleinen Schritt nach vorne tut, stürzt herunter. Mit einem großen Sprung nach vorne könnte man vielleicht den Abgrund überwinden und auf der anderen Seite landen. Schafft die EU den großen Sprung? Die Alternative wäre jedenfalls kein kurzer Schritt nach vorne, sondern viele Schritte zurück.

Oder, wie ich schon Anfang Januar geschrieben habe: „In diesen Tagen entscheidet sich also die Zukunft der Europäischen Union: Schleicht sie verschämt zurück ins Jahr 1991 (vor Maastricht) oder marschiert sie mutig voran in eine ungewisse aber potentialreiche Zukunft als Bundesstaat?“

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Kleine Schritte oder großer Sprung?”

  1. Dr nick Says:

    Und? Stürzt Europa in den Abgrund und hinein in eine depression, wie von soros und roubini lauthals beschrien? Ws meinst du?

    • redrockreason Says:

      Der Begriff „Depression“ ist ja nicht präzise definiert. Wenn Du damit „eine Periode von mehreren Jahren mit mickrigem Wachstum und erschreckend hoher Massenarbeitslosigkeit“ meinst, stecken weite Teile der EU schon längst mitten drin. Unter 2 Prozent Wachstum, das reicht einfach nicht, um die Arbeitslosigkeit abzubauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: