Explosion in Zeitlupe

oder: Wie man aus einer Mücke einen Elefanten macht.

Spiegel Online berichtet über einen Bericht der Financial Times über eine neue EU-Studie zur zukünftigen Entwicklung der Energiepreise. In dem Artikel wird vor „rapide steigenden Energiepreisen“, ja sogar einer „Preisexplosion von bis zu 100 Prozent“ gewarnt. Schuld daran ist angeblich die Öko-Wende. Das klingt natürlich dramatisch. Allerdings entlarvt sich hier mal wieder die journalistische Tendenz zum Aufbauschen von trivialen und längst bekannten Tatsachen. Ein Anstieg von 100 Prozent heißt nichts weiter als „Verdopplung“, und die soll auch nicht von heute auf morgen sondern bis zum Jahr 2050 stattfinden, also über einen Zeitraum von 40 Jahren. Wir beobachten also eine Explosion in Zeitlupe. Innerhalb von 40 Jahren „explodieren“ die Energiepreise um satte 100 Prozent, das sind durchschnittlich ungefähr 1,7 Prozent pro Jahr. Spektakulär.

Die Originalmeldung der Financial Times liest sich übrigens wesentlich sachlicher: „EU faces 20 years of rising energy bills“. Daran wird allerdings auch der Neuheitswert der Meldung deutlich, denn die „Energy Bills“ der meisten EU-Länder sind in den letzten vier Jahrzehnten eigentlich ständig gestiegen, Öko-Wende hin oder her. Warum sollte dieser Trend ausgerechnet jetzt abbrechen?

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: