Alleinregierung in Hamburg?

Auf tagesschau.de gibt es die neueste Umfrage für Hamburg, wo am 20.2. das Superwahljahr eröffnet wird. Die SPD liegt mit 45% deutlich vor der CDU, die nur bei 23,5% gesehen wird. Die Grünen liegen bei 14%, „Die Linke“ und die FDP müssen mit 5,5% bzw. 5% um den Einzug ins Parlament bangen.

Die von der SPD angestrebte rot-grüne Regierung hätte also mit zusammen 59% der Stimmen eine satte Mehrheit. Klarer Fall, Scholz wird Erster Bürgermeister, langweilige Wahl. Oder?

Nicht ganz: Falls auch nur eine der beiden kleinen Parteien an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern sollte, bräuchte die SPD gar keinen Koalitionspartner. Das wäre eine gewaltige Überraschung, denn eigentlich geht der Trend weg von den Alleinregierungen. Olaf Scholz und seine Hamburger SPD profitieren allerdings von der erstaunlichen Schwäche des CDU-Kandidaten Ahlhaus und der unglücklichen Rolle der GAL beim Bruch der ersten schwarz-grünen Koalition auf Landesebene.

Die Grünen würden sich freilich wundern, wenn sie plötzlich auf den harten Oppositionsbänken Platz nehmen müssten. Nach einer solchen Erfahrung würden sie es sich wohl gut überlegen, ob sie noch einmal für schwarz-grüne Abenteuer zur Verfügung stehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: